Felix Peschau holt Bronzemedaille bei Deutscher Karatemeisterschaft

 

 

Die Deutsche Karatemeisterschaft 2022 in der Leistungsklasse fand in der Rundsporthalle in Ludwigsburg statt.

 

Im Kumite war Felix Peschau in der Klasse bis 75 kg zusammen mit 33 weiteren Kämpfern am Start. Zum Auftakt siegte er deutlich mit 6:1.

Im zweiten Kampf konnte Felix nach schnellem Rückstand nur noch zum 1:1 ausgleichen, verpasste jedoch leider den entscheidenden Siegpunkt; aufgrund der maßgeblichen ersten Wertung hatte er damit verloren und das Finale verpasst.

 

In der anschließenden „Trostrunde“ zeigte Felix dann nochmals seine ganze Klasse und konnte sich mit souveränen und klaren Siegen (6:0, 5:1 und 3:0) noch den dritten Platz und damit die Bronzemedaille erkämpfen.

Alle drei Begegnungen musste er dabei -quasi ohne Pause- direkt nacheinander absolvieren. Dank seiner überragenden Physis und mit viel Erfahrung gelang ihm dies bravourös.

Gut ein halbes Jahr nach seinem Vizemeistertitel ist Felix damit schon wieder auf dem Treppchen bei der Deutschen Meisterschaft gelandet. Der sympathische und bescheidene Sportler hat damit erneut einen großen Erfolg erzielt und seinen Platz in der deutschen Karatespitze eindrucksvoll bestätigt.

 

Einen Tag nach der DM fanden in der Karate-Bundesliga die Mannschaftskämpfe statt. Hier startete Felix für den MTV Ludwigsburg (red) und gewann alle seine drei Kämpfe. Damit trug er dazu bei, dass sich sein Team als klarer Tabellenführer behauptet hat.

Felix ist seit vielen Jahren Mitglied beim Karateverein Eppingen und trainiert -soweit es seine Zeit zulässt- die jugendlichen und erwachsenen Wettkämpfer.